Ostern im Werkunterricht

Woran erkennt man, dass bald Ostern ist?
Richtig – überall finden sich Hasen, so natürlich auch im Werkunterricht der dritten Klassen.

Die SchülerInnen der 3c und 3d sägen die Hasen mit der Laubsäge aus, bohren die Löcher für die Schnurrbarthaare und schleifen die Oberfläche glatt. Danach können sie ihre Werke farblich gestalten – je nach Lust und Laune. Am Schluss fehlen nur noch Augen, Nase und Schnurrbart aus Draht.

Woher kommt eigentlich der Brauch, dass zu Ostern ein Hase die Eier bringt?

Die Geschichte des Osterhasen reicht bis in die Zeit der alten Germanen zurück. Ihre Frühlingsgöttin namens Ostara hatte ein Lieblingstier: den Hasen. Das Frühlingsfest anlässlich der Tag- und Nachtgleiche war ihr Fest. Die Christen passten sich dieser Tradition an und legten das Fest der Auferstehung Christi auch in diese Zeit. Zunächst waren die Eier bei diesem Fest allerdings wichtiger als die Hasen. Das Ei stand für Fruchtbarkeit und für die Entstehung von Leben. Zu Ostern durften es natürlich keine gewöhnlichen Eier sein. Deshalb wurden die Ostereier bunt angemalt und in den Geschichten der Erwachsenen wurden sie zunächst von den verschiedensten Tieren wie Fuchs, Hahn, Storch oder auch Kuckuck gebracht.

Und so kommt der Hase nun zu den Ostereiern: Jedes Jahr beobachteten die Menschen, dass Hasen auf den Feldern „tanzen“ und wenn sie wieder verschwunden waren, lagen Eier auf den Wiesen. In Wirklichkeit kämpfen die männlichen Hasen miteinander und vertreiben dabei die bodenbrütenden Wildvögel. Anlass dazu ist allerdings nicht das Osterfest, sondern das Ringen um die Weibchen.

Auf diese Weise entstand die Geschichte vom Hasen, der bunte Ostereier bringt. Mit der Zeit verdrängte diese Erzählung die anderen Tiere aus den Ostergeschichten und jedes Kind ist überzeugt davon, dass die Ostereier selbstverständlich vom Osterhasen gebracht werden.

(Franziska Grießer)

DSC05826.JPGDSC05898.JPGDSC05893.JPGDSC05901.JPGDSC05818.JPGDSC05895.JPGDSC05825.JPGDSC05820.JPGDSC05815.JPGDSC05897.JPGDSC05822.JPGDSC05899.JPGDSC05821.JPGDSC05812.JPGDSC05894.JPGDSC05813.JPGDSC05823.JPG


AdmirorGallery 4.5.0, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.