Schreibwerkstatt im DAZ-Unterricht

Schreibwerkstatt im DAZ-Unterricht

(mit Alexandra, Gabrielle, Kacper, Lazar und Marian)

 

Die Wörter-Wäscheleine

Seit Schulbeginn im September 2017 schreiben die Kinder jeden Tag, wenn sie in die DAZ-Klasse (Deutsch als Zweitsprache) kommen, als erstes ein neues Lieblingswort auf einen kleinen Zettel. Oft wird das Wort noch mit viel Freude und Eifer illustriert, um dann zum passenden Anlaut an unserer Wäscheleine gehängt zu werden. 

Die Auswahl der Lieblingswörter

Nach fünf Monaten haben sich schon so viele Wörter an der Wäscheleine angesammelt, dass es höchste Zeit für eine Auswahl der Lieblingswörter wurde. In einem ersten Schritt wurden alle Zettel auf dem Tisch ausgebreitet. Dann musste jedes Kind fünf bis maximal zehn Wörter heraussuchen, die ihm am besten von allen gefielen. Das war gar nicht so leicht! Dabei hatten die Kinder viel Spaß, es wurde viel gesprochen,  die eigene Auswahl präsentiert und die Wörter der anderen kommentiert. 

Die Wort-Schatz-Kiste

Nachdem jedes Kind seine Auswahl getroffen hatte, kamen die auserkorenen Lieblingswörter in die Wort-Schatz-Kiste. Diese Kiste ist etwas ganz Besonderes, denn nur die wichtigsten, schönsten und beliebtesten Wörter finden darin ihren Platz. 

In einem nächsten Schritt wurden die Kinder aufgefordert fünf Zettel aus der Wort-Schatz-Kiste zu ziehen – aber ohne hinzusehen! 

Freie Sätze bilden

Mit jedem einzelnen gezogenen Wort sollten die Kinder nun insgesamt fünf passende freie Sätze bilden. Manche Kinder legten sofort los und schrieben eifrig ihre Sätze. Andere mussten länger überlegen und waren glücklich am Ende einen Satz geschafft zu haben. Am Ende waren alle zufrieden und durften ihre Sätze selbst vorlesen oder von der Lehrerin vorlesen lassen. 

Überarbeitung der Sätze

Am Ende der Stunde wurden die Sätze von der Lehrerin eingesammelt und von ihr zuhause am Computer nochmals richtig aufgeschrieben. In der nächsten Stunde bekamen die Schüler ihre Sätze korrigiert zurück und durften sich an den letzten Arbeitsschritt machen – die Gestaltung eines Plakates.

Das Plakat

Jedes Kind schrieb zunächst seine Sätze auf buntes Papier und durfte dieses auch bemalen. Dann wurden die bunten Zettel mit den Sätzen auf ein großes Plakat geklebt. Die Kinder gestalteten das Plakat nach ihren Vorstellungen und waren mit Feuereifer und viel Spaß dabei! Dabei fand ein reger sprachlicher Austausch statt. Die Kinder mussten sich einigen, was wohin geklebt werden sollte und wer was wohin malen durfte. Abschließend wurde das Plakat präsentiert und vor der Klasse für alle gut sichtbar aufgehängt. 

Foto 15.jpgFoto 9.jpgFoto 27.jpgFoto 18.jpgFoto 25.jpgFoto 23.jpgFoto 11.jpgFoto 21.jpgFoto 1.jpgFoto 19.jpgFoto 16.jpgFoto 7.jpgFoto 13.jpgFoto 28.jpgFoto 22.jpgFoto 17.jpgFoto 5.jpgFoto 2.jpgFoto 14.jpgFoto 24.jpg

 

 

 

 


AdmirorGallery 4.5.0, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.