Ein Abenteuer der 3b in Schuttannen

Am Morgen des 18.10. kamen wir mit viel Gepäck in der Schule an. Zuerst fuhren wir mit dem Bus nach Dornbirn. Mit der Seilbahn ging es auf den Karren. Von dort wanderten wir auf einem schmalen Weg nach Schuttannen.

Zum Mittagessen gab es selbstgegrillte Würstchen. Ein paar Kinder bauten eine tolle Hütte aus Jacken und Rucksäcken. Wir konnten es kaum erwarten, bis wir endlich unser Zimmer beziehen durften. Leider wollte Tims Koffer nicht aufgehen. Nach langem Probieren konnten wir ihn doch aufknacken. Am Nachmittag gingen wir noch in den Wald. Dort bauten wir Hütten aus Ästen und aßen Kuchen. Endlich wieder im Zimmer, machten wir eine wilde Kissenschlacht. Dabei fiel sogar die Tür aus den Angeln. Unseren riesigen Hunger stillten wir mit leckeren Spaghetti, die Wolfi, Simon und Thomas kochten! Nach dem Zähneputzen und einer Gute-Nacht-Geschichte schliefen wir Gott-sei-Dank bald ein. Mitten in der Nacht hörten die Mädchen ein unheimliches Geräusch. Sie dachten es wäre ein Einbrecher, aber es war nur das Schnarchen und Husten aus dem Bubenzimmer. Nach dem Frühstück mussten wir zuerst unsere Sachen einpacken und das Zimmer aufräumen. Für einige Kinder war es schwierig, alle ihre Sachen wiederzufinden. Dann spielten Emelie, Amy und Lena Einhorn. Finja und einige andere Kinder waren Zombies. Das Versteckspielen war auch sehr lustig. Wir seilten uns ab und Alperen versteckte sich im Hühnerstall. Beim Fußballspiel kamen wir richtig ins Schwitzen. Um 11 Uhr liefen wir dann durch den Wald in die Emsreute zur Bushaltestelle. Auf dem Weg kamen wir noch an einer Übung der Bergrettung vorbei. Der Polizeihubschrauber gefiel uns besonders gut. Ein wenig müde fuhren wir mit dem Bus zurück zur Schule. Dort erwarteten uns bereits viele Eltern.

Es war für uns ein ganz toller Ausflug den wir gerne wiederholen würden!

15.jpg14.jpg2a.JPGDSCN8754.JPG13.jpg1a.JPG7.jpg10.jpg3a.JPG9.jpg5.jpg1.jpg12.jpg16.jpg11.jpg3.jpg4.jpg2.jpg8.jpg6.jpg

 


AdmirorGallery 4.5.0, author/s Vasiljevski & Kekeljevic.